Jul 06 2016

Raspberry Pi: apt-get hinter bzw. über Proxy

Raspberry Pi - Logo

Da ich mich derzeit wieder intensiver mit meinen Raspberry Pi’s beschäftigte, wird es in Zukunft vermutlich auch mehrere Beiträge zu diesem bzw. generell zum Thema „Linux“ geben!

Möchte man z.B. so wie ich seinen Raspberry Pi via „apt-getupdaten bzw. aktualisieren und sitzt hinter einen Proxy ist dies nicht ohne weiteres möglich!

Denn hierfür muss man „APT“ zuerst die richtigen Proxy-Daten entweder mit oder eben ohne Authentifizierung mitgeben!

 

Hierfür sind folgende Schritte nötig:

  1. Man verbindet sich am besten via SSH auf seinen Raspberry Pi
  2. Anschließend wechselt man in das Verzeichnis „/etc/apt/apt.conf.d/
    Hierfür verwendet man folgenden Befehl: „cd /etc/apt/apt.conf.d
  3. In diesem Verzeichnis erstellt man eine Datei mit dem Namen „10proxy
    Der dazu notwendige Befehl lautet: „sudo nano 10proxy
  4. Je nachdem ob der Proxy nun eine Authentifizierung benötigt oder nicht fügt man eine der beiden Zeilen ein:
    Proxy ohne Authentifizierung:
    Acquire::http::Proxy „http://yourproxyaddress:proxyport“;

    oder:

    Proxy mit Authentifizierung:
    Acquire::http::Proxy „http://username:password@yourproxyaddress:proxyport“;
  5. Zum Schluss speichert man die Datei mit den Tasten „STRG + O“ und schließt den nano Editor mit den Tasten „STRG + X
  6. Danach kann man seinen Raspberry Pi auch dann mittels „APT-Get“ aktualisieren, wenn man den Pi hinter einem Proxy nutzt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.adminweb.at/raspberry-pi-apt-get-hinter-bzw-ueber-proxy/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.