Raspbian Jessie: Statische IP-Adresse konfigurieren

Bei Raspbian Jessie ist standardmäßig der DHCP Client Daemon aktiviert, welcher auch offiziell für die IPv4 Konfiguration verwendet werden soll. 

Möchte man seinem Raspberry Pi also eine statische IP-Adresse zuweisen, muss die Konfigurationsdatei „etc/dhcpcd.conf“ entsprechend angepasst werden.

Und so wird es gemacht:

  • Bevor man diese aber verändert, muss man sicherstellen, das „DHCPCD“ auch wirklich aktiv ist.

pi@raspberrypi:~ $ sudo service dhcpcd status

Wenn der DHCPCD nicht aktiv sein sollte, so muss dieser vorher noch aktiviert werden!
pi@raspberrypi:~ $ sudo service dhcpcd start
pi@raspberrypi:~ $ sudo systemctl enable dhcpcd

  • Danach öffnet man die Konfigurationsdatei „/etc/dhcpcd.conf„:
    pi@raspberrypi:~ $ sudo nano /etc/dhcpcd.conf
  • Am Ende dieser Konfigurationsdatei fügt man anschließend folgende Zeilen ein:
    interface eth0
    static ip_address=192.168.0.10/24
    static routers=192.168.0.254
    static
    domain_name_servers=192.168.0.254

    interface“ definiert die Netzwerkschnitstelle. Hier also „eth0
    static_ip_address“ legt die jeweilig gewünschte fixe IP-Adresse fest, und mit „/24“ wird die Subnetmask angegeben!
    static_routers“ legt das dazugehörige Gateway fest
    static domain_name_servers“ definiert die jeweiligen DNS Server des Netzwerkes.
    Hier können bis zu zwei verschiedene DNS Server eingetragen werden!

  • Anschließend wird die Konfigurationsdatei noch mit „STRG + X“ gespeichert!
  • Danach muss am besten der ganze Raspberry Pi noch einmal neugestartet werden:
    pi@raspberrypi ~ $ sudo reboot

Danach hat der Raspberry Pi die soeben fest gelegte statische IP-Adresse!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.adminweb.at/raspbian-jessie-statische-ip-adresse-konfigurieren/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.