Mrz 11 2016

Schwarze Flecken / Kästen bei Remote Desktop Verbindungen

Immer wieder passiert es mir bzw. fällt mir auf, dass nachdem man sich via Microsoft Remote Desktop (RDP) auf einen Client verbunden hat, man plötzlich nur oder auch nur teilweise Schwarze Flecken oder „Kästen“ sieht!

Da mir das in letzter Zeit immer häufiger aufgefallen ist habe ich einmal im Netz recherchiert und folgenden Workaround gefunden!

Um dieses Problem zu umgehen, geht man wie folgt vor:

  1. Man öffnet das Microsoft Remote Desktop Verbindungs-Fenster 
    (Entweder über Start => Ausführen mit dem Befehl „mstsc“ oder alternativ über „Alle Programme“ => „Zubehör“ => „Remotedesktopverbindung“)

    Microsoft Remote Desktop - Remotedesktopverbindung

  2. Anschließend klickt man in der linken unteren Ecke auf „Optionen einblenden
  3. Dort angekommen, wechselt man zum vorletzten Karteireiter => Leistung
  4. Anschließend muss der Haken bei „Dauerhafte Bitmapzwischenspeicherungentfernt werden!

    Microsoft Remote Desktop - Remotedesktopverbindung Bitmapzwischenspeicherung

  5. Danach kann man sich wie gewohnt wieder mittels Remote Desktop auf seine Clients verbinden! Dieses mal jedoch ohne störende Flecken, Kästen oder ähnliches  😉
    Natürlich wird diese Einstellung auch beim Speichern von zukünftig fertigen RDP-Verbindungsdateien mit gespeichert, und muss dadurch nicht jedes mal erneut gesetzt werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://blog.adminweb.at/schwarze-flecken-kaesten-bei-remote-desktop-verbindungen/

2 Kommentare

  1. Alternativ könnte man auch einfach den Cache leeren, dann funktioniert wieder alles:

    C:\Users\Username\AppData\Local\Microsoft\Terminal Server Client\Cache

    Hier einfach alle Dateien löschen und es geht wieder ohne schwarze kästchen

    1. Hallo Michl!

      Vielen dank für deinen Hinweis, das klappt natürlich auch!

      LG

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.