Synology DS415+ NAS – Bootet nicht mehr – Festplatten LEDs leuchten Orange

Seit ziemlich genau 5 Jahren läuft meine Synology DS415+ mit 4x 2TB HDDs in einem Raid 6 Verbund sang & klanglos ohne Probleme.

Gestern aber hat sich das schlagartig geändert 😯

Von einem auf den anderen Moment war diese nicht mehr erreichbar und auch nicht mehr pingbar.
Als ich vor dem Gerät Stand musste ich feststellen das zuerst alle 4 Festplatten LEDs dauerhaft grün blinkten, und nach 1-2 mal ein & ausschalten sich dann gar nicht mehr rührte.
Sofort nach dem einschalten sprangen alle 4 LEDs der Festplatten auf ORANGE und die STATUS LED blieb gleich finster. 😥

Ein Backup war zwar vorhanden, aber wie das nun mal im Leben so ist, auch nicht am letzten Stand der Dinge… ( kein Wunder wenn man nur mehr in TB rechnet in der heutigen Zeit 😆 )

Nach etwas Recherche musste ich bitter feststellen, dass es 2017 einen Bug in einer Intel CPU Reihe gegeben hat. 😯

Genau genommen sind ALLE Intel Atom CPUs der C2000 Serie / Reihe betroffen.
Diese können von einem auf den anderen Moment aus heiteren Himmel ausfallen, und danach bootet die NAS nicht mehr.
Natürlich ist davon nicht nur Synology betroffen, sondern auch Hersteller wie QNAP,Cisco,Netgear & co.

Synology hat für die DS415+ die Garantie deswegen von den normalen 2 Jahren auf 3 Jahre erhöht, was mir in meinem Fall aber nichts mehr brachte….
Aber auch andere Hersteller haben betroffene Geräte wohl scheinbar nicht einfach getauscht oder repariert, sondern man musste quasi warten ob das Gerät ausfällt und wenn noch Garantie besteht würde es ja „eh repariert oder ausgetauscht werden“ 🙄

Naja der ganze Ärger brachte alles nichts ich brauchte unbedingt meine Daten..
Also weiter recherchiert und probiert.
Nach einem schweißtreibenden und „blutverschwitzten“ Tag endlich eine funktionierende Lösung gefunden!

Lösung:

Offensichtlich kann der so genannte „Low Pin Count Bus Clock Output (LPC Clock“ ausfallen und verhindert so das Booten von den entsprechenden Geräten!

Die Synology DS415+ kann aber mit einem einfachen 100Ω Widerstand der meist nur wenige Cent kostet wieder zum  Leben erweckt werden. Bzw. macht man das ganze sogar schon bevor es zu einem Ausfall kommt, erhöht man dadurch die Lebensdauer seiner NAS wesentlich & erspart sich gleich auch noch dieses Desaster 😆

Ansonsten braucht man natürlich noch ein bisschen Werkzeug wie Schraubendreher, Seitenschneider, Lötkoben & Lötzinn, sowie einen freien Nachmittag mit einer Tasse Kaffe :mrgreen:

Als erstes muss die NAS ausgeschalten werden & die Festplatten rausgezogen werden!
Wichtig hierbei ist es dieses zu beschriften damit diese später wieder in den gleichen Slot kommen, falls man ein RAID hat.
Ansonsten wars das später mit den Daten 😉 

Danach muss die NAS zerlegt werden, und das Mainboard ausgebaut werden.
Wie das alles Schritt für Schritt von statten geht, führe ich hier an dieser Stelle nicht auf..
Dafür verlinke ich einfach die Seiten & Videos die mir dabei geholfen haben 😛

Disassembly DS415+ Youtube Video

Hat man die NAS geöffnet & das Mainboard ausgebaut kann es mit dem Löten los gehen.
Also 100Ω Widerstand, Lötkoblben & Lötzinn zu Hand nehmen und den Widerstand wie in diesem Artikel hier beschrieben einlöten!
Wichtig ist, dass dieser zwischen Pin 1 & 6 eingelötet wird!
Einlöten 100Ohm Widerstand Anleitung

Ist das alles geschehen, baut man die NAS in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen, steckt die Festplatten wieder in die GLEICHEN!! Slots, steckt LAN Kabeln & Strom wieder an und drückt auf den EIN Knopf.

Hat man alles richtig gemacht, müsste man nun wieder die Festplatten starten hören,  und nach wenigen Minuten müsste die LEDs der Festplatten auch wieder GRÜN und nicht mehr ORANGE leuchten.
Wenn alles gut gegangen ist, PIEPT die NAS einmal kurz sobald diese wieder vollständig hochgefahren ist.

Nun kann man wieder wie gewohnt via Web, FTP, Dateiexplorer etc. auf die NAS bzw. die Daten zugreifen.
Laut meiner Recherche haben das auch schon viele User mittlerweile 2 Jahre mit diesem Widerstand laufen, ohne Probleme versteht sich.
Natürlikch ist das KEINE Garantie, aber ich konnte auf diesem Weg meine Daten sichern, und habe mir eine neue NAS bestellt.

Sobald diese da ist, wird diese eingerichtet und alles migriert, und anschließend die DS415+ als Backup NAS verwendet.
Und da die neue auch wieder eine Synology wurde, werde ich das ganze vermutlich mit dem „HyperBackup“ Dienst von denen realisieren.
Dies jedoch muss ich mir erst einmal genau anschauen, und steht noch offen :mrgreen:

Ich hoffe ich konnte mit diesem „kurzen“ Hinweis oder Artikel vllt. auch dem ein oder anderen Helfen dem es genau so geht wie es mir gestern ergangen ist 😀

 

Zum Schluss noch einige Links die ich bei meiner Recherche gesammelt habe:

https://www.zdnet.de/88287588/
https://forum.synology.com/enu/viewtopic.php?f=106&t=127839&start=855#p525607
https://www.synology-forum.de/threads/intel-avoton-in-u-a-ds415-von-hardware-bug-betroffen-fortsetzung.84334/page-28#post-787424
https://www.computerbase.de/2017-02/synology-nas-atom-c2538-garantie/
https://www.golem.de/news/intel-c2000-atom-ausfall-legt-netzwerkgeraete-lahm-1702-126065.html

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://blog.adminweb.at/synology-ds415-nas-bootet-nicht-mehr-festplatten-leds-leuchten-orange/

31 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

    • Kay Moritz auf 28. November 2021 bei 17:57
    • Antworten

    Lieber Daniel,

    ganz lieben Dank für die Beschreibung und Anleitung, sowie die dahinter stehenden Recherchen. Nach vielen Jahre hat bei mir dieser Fehler jetzt zugeschlagen und ich konnte ihn aufgrund Deines Posts beheben. Danke.

    Liebe Grüße

    Kay

    1. Hallo Moritz,

      danke für deinen netten Kommentar!
      Ich freue mich ehrlich gesagt, dass ich auch dir hiermit weiterhelfen konnte!

      LG aus OÖ
      Daniel

  1. Hallo Daniel,

    super dokumentiert und die Reparatur war auch erfolgreich.

    Vielen Dank,

    D6L

    1. Hallo,

      danke für den netten Kommentar.
      über solche freue ich mich immer besonders =)

      Freut mich dass ich auch dir helfen konnte.

      LG
      Daniel

    • Thomas auf 6. September 2021 bei 21:25
    • Antworten

    Danke für den Beitrag.
    DS415+ erfolgreich repariert, meinen Tag (und meinen Schlaf) gerettet.

    • Nico Schumacher auf 27. August 2021 bei 22:50
    • Antworten

    Besten Dank für diesen Beitrag Daniel. Zum Glück war es „nur“ diesen Fehler. 10 Rappen Reparatur und meine 415+ läuft wieder 😉
    Bald mal ein Backup vom Nas auf einen anderen Server und diesen ausmustern. Nochmals herzlichen Dank und Grüsse aus Zürich

    1. Hallo Nico!

      Auch dir ein großes Danke für deine nette Rückmeldung!
      Ich freue mich über jeden einzelnen, den ich hiermit helfen konnte!
      Da ich nämlich bei mir als ich nach einer Lösung suchte, richtig „Blut geschwitzt“ habe um meine Daten =)

      LG
      Daniel

    • Christoph auf 18. August 2021 bei 21:08
    • Antworten

    Super, vielen Dank, das hat genau gepasst für mich..
    Läuft wieder alles.
    Herzlichen Dank

    1. Hallo Christoph!

      Auch dir ein großes Danke, für den netten Kommentar!
      Es ist echt unfassbar, wie viele Leute das gleiche Problem habn – freut mich das ich helfen konnte 😉

      LG
      Daniel

  2. Hallo Daniel,
    zunächst ist die DS415+ einmal ohne Grund abgestürzt. Nach ein bisschen hin und her habe ich ein anderes Netzteil angesteckt und siehe da! Sie lief wieder!
    Ich habe es also aufs Netzteil geschoben – aber weit gefehlt! Eine Woche später kam die hier schon beschriebene Symptomatk:
    Die blaue LED blinkt, die Platten-LEDs leuchten konstant gelb.
    Dank deiner tollen Beschreibung habe ich das Gerät wider zum Laufen gebracht – vielen Dank dafür!
    Mfg, Udo

    1. Hallo Udo!

      vielen lieben Dank für das nette Feedback!
      Ich freue mich sehr wenn ich wieder jemanden hiermit helfen konnte =)

      LG
      Daniel

    • Boernie auf 13. August 2021 bei 17:01
    • Antworten

    yesss…vielen dank für den artikel, hätte nicht gedacht, dass das klappt, aber es läuft nun wieder wunderbar! tausend dank!!!

    1. Hallo,
      freut mich wenn ich auch dir helfen konnte =)

      LG
      Daniel

    • Dieter Schinkel auf 4. August 2021 bei 14:19
    • Antworten

    Hallo Daniel,

    das sieht schon fast nach Absicht seitens Intel aus: es geht meiner DS415+ so, wie Jürgen es beschrieben hat, zu fast demselben Zeitpunkt!

    Blau blinken, die Status-Leuchte ist aus, die Platten-LEDs leuchten konstant gelb. Alle paar Minuten kurzer Stop und dann wieder von vorne.

    Nach einigem Suchen habe ich Deinen Blog-Eintrag gefunden und schöpfe wieder Hoffnung, das Teil wieder zum Leben zu erwecken.

    Ein Transistor ist bestellt (hab dann ewig viele, da 50 Stück im Päckchen)…

    LG
    Dieter

  3. Hallo Daniel,
    du warst meine Rettung vor dem Rausschmiss aus dem Fenster :-). Anscheinend haben wir mit dem 1.7. das Verfallsdatum von Intel erreicht. Zwei Mal konnte ich sie noch ausschalten und wieder hochfahren, aber seit heute war dann endgültig Schluss.
    Dank deiner Recherche und den geposteten Links konnte ich das Teil wieder zum Laufen animieren.
    Übrigens…sollte man versehentlich auf dem anderen 12er Block den Widerstand einlöten – das funktioniert nicht, schadet aber dem System zum Glück auch nicht!
    Ja…, richtig. Ich habe das ausprobiert und mich als Trottel des Tages selbst geehrt…

    Danke an dich!
    Gruß Jürgen

    1. Hallo Jürgen!

      das höre / lese ich gerne!
      Freut mich dass ich auch dir helfen konnte!
      Mittlerweile sind es ja doch schon einige User / Leute die mir auch per Mail geschrieben haben, das Ihr Synology NAS wieder funktioniert!

      Da hat sich die Arbeit doch gelohnt 😉

      LG
      Daniel

  4. Heute morgen ist die DS 415+ ausgefallen, gleiches Problem. Durch Recherche auf diesen Blog gelangt; die Reparatur ausgeführt und nun läuft sie wieder. Vielen, vielen Dank für die technischen Details, so waren die Daten wieder schnell zugänglich und Kunden happy.

    1. Hallo Ronny,

      Super freut mich das ich auch dir/euch helfen konnte!
      Danke für den netten Kommentar 😉

      LG
      Daniel

      1. Hallo Daniel, auch von mir viele Dank für deine Anleitung. Problem war in kürzester Zeit behoben. Super das es so Helfer wir dich gibt. Greez Steffen

        1. Hallo Stefan!

          Auch dir danke für dein nettes Feedback!
          Freut mich das es auch bei dir geklappt hat =)

          LG
          Daniel

  5. Besten Dank für diesen Beitrag.
    Mein NAS läuft und kann seine funktion als Backup wider aufnehmen 🙂

  6. Hallo Daniel,

    meine NAS läuft seit heute wieder. Mache jetzt erstmal einen komplettes Backup (haben sich mittlerweile 1,2 TB angesammelt). Vielen Dank für Deinen Block und Grüße aus Mainz wünscht Michael.

  7. Hat geklappt, danke für die Infos!

    • Christian auf 17. April 2021 bei 13:02
    • Antworten

    Vielen Dank auch von meiner Seite. Meine DS415+ hat der Bug nun auch getroffen. Sie konnte wieder erfolgreich zum Leben erweckt werden. Ich werde auch aus Sicherheitsgründen auf eine andere umsteigenen.

    1. Hallo Christian!

      Freut mich, dass ich auch dir hier ein bisschen helfen konnte!
      Ich bin zwar auch auf eine neue umgestiegen, verwende die alte DS415+ aber seitdem als BackupNAS & diese läuft bis heute tadellos 😉

      LG
      Daniel

    • Peter G. auf 7. April 2021 bei 18:52
    • Antworten

    Vielen vielen Dank, Reparatur hat auch bei mir problemlos geklappt!!! =)

    1. Hallo Peter!
      Danke für das nette Feedback, freut mich wenn ich dir hiermit helfen konnte!
      Ich weiß wie das ist wenn man davor steht und nicht mehr zu seinen Daten kann =)

      LG
      Daniel

  8. Auch bei uns hat die Reparatur perfekt funktioniert – vielen Dank für den Tipp und die detaillierte Beschreibung.

    • D.Wax auf 31. Dezember 2020 bei 0:41
    • Antworten

    Hat prima geklappt und ja der Ausfall war jetzt um Weihnachten herum – Geraet laeuft seit Anfang 2015.

    • Christian auf 6. Dezember 2020 bei 11:25
    • Antworten

    Meine DS konnte ich Dank der Beschreibung auch wieder zum Leben erwecken.

    • Jürgen Frieling auf 12. Oktober 2020 bei 12:31
    • Antworten

    Vielen Dank für den Tipp und die Rechere. Unsere DS hatte den selben Fehler und läuft wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.